Bewerbungsvorlage Hebamme

Die 5 Tätigkeiten als Hebamme

Eine Hebamme übt einen Beruf aus, der viele sehr schöne Momente bereithält, aber auch anstrengend ist, belastend sein kann und ein hohes Maß an Verantwortung mit sich bringt. Dabei lassen sich ihre Aufgaben grob in folgende Bereiche einteilen:

 

 

 

  • Überwachen des Schwangerschaftsverlaufs. Oft betreut eine Hebamme eine Schwangere schon lange vor der Entbindung. So führt sie regelmäßig Kontrolluntersuchungen durch und überwacht die Entwicklung des Kindes. Alle Untersuchungsergebnisse bespricht sie mit der werdenden Mutter und dokumentiert sie im Mutterpass. Tauchen Unregelmäßigkeiten auf, schaltet die Hebamme umgehend den Arzt der Schwangeren ein. Handelt es sich um eine Risikoschwangerschaft, betreut die Hebamme die werdende Mutter auch bei ihrem stationären Aufenthalt.
  • Infos und Kurse. Eine Hebamme kümmert sich nicht nur um die Versorgung von Mutter und Kind unter medizinischen Aspekten. Vielmehr informiert sie die werdenden Eltern über die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit Baby. Im Zuge der Geburtsvorbereitung vermittelt die Hebamme Atem- und Entspannungstechniken sowie Übungen, die typischen Schwangerschaftsbeschwerden entgegenwirken und die Geburt erleichtern können. Daneben bereitet die Hebamme die Eltern auf ihre künftige Rolle vor, indem sie ihnen beispielsweise Infos und Tipps rund um die Säuglingspflege mit auf den Weg gibt.
  • Bewerbungsvorlage HebammeGeburtshilfe. Setzen die Wehen ein, betreut die Hebamme die werdende Mutter im Kreissaal der Krankenhauses, in einem Geburtshaus oder bei einer Hausgeburt zu Hause. Sie beruhigt die Mutter, leitet sie an und verabreicht auf Wunsch und sofern notwendig schmerzstillende Medikamente. Gleichzeitig beobachtet sie permanent den gesundheitlichen Zustand von Mutter und Kind. Verläuft die Geburt komplikationslos, kümmert sich die Hebamme selbstständig um die Entbindung. Ist das Baby geboren, nabelt es sie ab, versorgt es, führt die Erstuntersuchung durch, notiert alle wichtigen Daten und legt es anschließend an die Brust der Mutter. Sollten sich während der Geburt Komplikationen abzeichnen, veranlasst die Hebamme den sofortigen Transport ins Krankenhaus und zieht einen Arzt hinzu. Im Kreissaal assistiert eine Hebamme außerdem bei Zangengeburten und bei Kaiserschnitten.
  • Wochenbettbetreuung. In den ersten acht Wochen nach der Geburt, der Wochenbettzeit, besucht die Hebamme die junge Mutter und ihr Neugeborenes regelmäßig. Sie unterstützt die Mutter bei der Säuglingspflege, gibt Hilfestellung beim Stillen und Tipps zur richtigen Ernährung und informiert über die anstehenden Vorsorgeuntersuchungen des Babys. Außerdem überwacht sie die Entwicklung des Kindes und den Gesundheitszustand der Mutter.
  • Weitergehende Familienbetreuung. Ist die Hebamme als Familienhebamme tätig, begleitet sie Mutter und Kind während des gesamten ersten Lebensjahres. Dabei handelt es sich bei den betreuten Familien in aller Regel um Familien in besonderen Situationen, beispielsweise minderjährige und alleinerziehende Mütter, Mütter oder Babys mit Erkrankungen oder Behinderungen, Familien in schwierigen finanziellen Verhältnissen, Familien mit Mehrlingen, aber auch Eltern von Frühchen oder Eltern, deren Baby vor, während oder kurz nach der Entbindung verstorben ist. Bei ihren Hausbesuchen steht die Familienhebamme mit Rat und Tat zur Seite und überwacht die körperliche und die emotionale Entwicklung von Kind und Mutter. Außerdem informiert sie über weitere Hilfsangebote und begleitet die Familie zum Jugendamt und anderen öffentlichen Stellen.

 

Bewerbungsvorlage Hebamme

Hebamme
Anschrift

 

Arbeitgeber
Anschrift

 

Ort, den Datum

 

Bewerbung als Hebamme

Ihr Inserat in ___________________ vom ___________, Nr. ___________________

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr __________________________,

einem kleinen Menschen dabei zu helfen, das Licht der Welt zu erblicken, und die jungen Eltern dabei zu unterstützen, in ihre neue Rolle hineinzuwachsen, ist buchstäblich eine wundervolle Aufgabe. Mir war sehr früh klar, dass ich in genau dieser wunderbaren, aber ebenso verantwortungsvollen Tätigkeit meinen Traumberuf finden werde.

Nach dem erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildung an der Hebammenschule in _____________ habe ich ______ Jahre lang auf der Säuglingsstation des Krankenhauses ______________ gearbeitet. Die Tätigkeit im privat organisierten Geburtshaus ___________________ bildete die nächste Station auf meinem beruflichen Weg. Hier habe ich neben der allgemeinen Hebammenbetreuung einige Familien auch als Familienhebamme begleitet. Derzeit bin ich als Hebamme im Klinikum ________________ tätig.

Meine offene, freundliche und wertungsfreie Art macht es mir leicht, auf Menschen zuzugehen und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Durch meine langjährige Berufserfahrung habe ich gelernt, die Gratwanderung zwischen beruhigendem und einfühlsamem Beistand und fachlich kompetenter Hilfe mit der notwendigen inneren Distanz zu meistern.

Mir ist es ein besonderes Anliegen, Eltern und Kind bei einem möglichst guten Start ins Leben zu unterstützen. In einem Krankenhaus ist eine intensive Betreuung mit einem persönlichen Kontakt, der über die grundlegende Geburtshilfe und Wochenbettzeit hinausgeht, jedoch kaum möglich. Daher bin ich der Meinung, mein Fachwissen und meine Kompetenzen als Person in Ihrer Einrichtung, in der Mutter und Kind an erster Stelle stehen, viel besser einbringen zu können.

Sehr gerne möchte ich Sie in Ihrer Arbeit unterstützen und freue mich über Ihre Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen deshalb besonders.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Unterschrift

 

 

Bewerbungsvorlage Hebamme als 2. Beispiel

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte/r Frau/Herr…,

‚Meine Tante ist ein Klapperstorch.‘, so beschreibt meine Nichte meinen Beruf. Den würde ich in Zukunft gerne bei Ihnen ausüben. Deswegen bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz als Hebamme. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Weserkurier‘ habe ich mit viel Interesse gelesen. Leidenschaft für meinen Beruf ist bei mir im Übermaß vorhanden. Ich könnte mir keinen schöneren Beruf für mich vorstellen.

Derzeit … (Schreiben Sie hier, was Sie derzeit machen und erklären Sie kurz und sachlich, warum Sie wechseln wollen, z. B. Umzug, Interesse an einem neuen Arbeitsumfeld, …).

Ich bin ein sehr zuverlässiger und verantwortungsbewusster Mensch. Meine Arbeit erledige ich stets gewissenhaft und konzentriert. Mein Umgang mit Menschen ist respektvoll und höflich. Durch meine positive Art gebe ich meinen Patientinnen viel Vertrauen in sich selber. Ich kann nach … Jahren in der Praxis Menschen sehr schnell einschätzen und mich auf Ihre Bedürfnisse einstellen. Auch Situationen kann ich fix einschätzen und reagieren. Durch meine aufgeschlossene und herzliche Art integriere ich mich gut in bereits bestehende Teams.

Sehr gerne würde ich die anderen Mitglieder Ihres Teams kennenlernen. Vielleicht geben Sie mir ja die Gelegenheit dazu?

 

mit freundlichen Grüßen

 

Unterschrift

Die wichtigsten 3 Voraussetzungen

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine Hebamme gehören eine positive Grundeinstellung, eine freundliche und beruhigende Art, Geduld und viel Einfühlungsvermögen. Eine Geburt ist ein aufregendes und spannendes Ereignis, das für die Mutter jedoch zunächst von Schmerzen geprägt ist. Dauert eine Geburt sehr lange oder kommt es zu Komplikationen, ist es umso wichtiger, dass die Hebamme der Gebärenden die Angst nimmt und sie motiviert.

Gleichzeitig muss die Hebamme selbst ruhig bleiben, besonnen auftreten und ihr medizinisches Fachwissen abrufen. Psychische Stabilität und eine innere Distanz sind unabdingbar, um die Gratwanderung zwischen sachlicher Hilfestellung und einfühlsamer Unterstützung auch in schwierigen Situationen und bei Schicksalsschlägen meistern zu können. Kontaktfreudigkeit, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie ein offenes und wertungsfreies Zugehen auf fremde Menschen sind weitere unerlässliche Attribute für eine Hebamme. Taktgefühl, aber auch ein gewisses Durchsetzungsvermögen sind wichtig, wenn es darum geht, unangenehme Themen anzusprechen und junge Eltern davon zu überzeugen, Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen.

Ein Gespür für kulturelle Gepflogenheiten und Fremdsprachenkenntnisse sind bei der Betreuung von Schwangeren mit Migrationshintergrund sehr vorteilhaft. Ihre Aufgaben erledigt eine Hebamme größtenteils selbstständig und einverantwortlich, allerdings oft eingebettet in ein Team und in enger Absprache mit Ärzten, Pflegefachkräften und Kollegen. Die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten sollte eine Hebamme deshalb ebenso mitbringen wie Teamgeist.