Formular Glückwunsch zum 30. Geburtstag

Heutzutage werden Glückwünsche zum Geburtstag oft persönlich ausgesprochen oder per Telefon übermittelt und auch Geburtstagsgrüße per SMS oder E-Mail sind keine Seltenheit. Vor allem bei besonderen und runden Geburtstagen sind jedoch auch Glückwünsche per Geburtstagskarte beliebt und insgesamt scheint es, als würde diese klassische Form auch wieder zunehmend in Mode kommen. Schließlich enthalten Geburtstagskarten nicht nur die Glückwünsche, sondern sind gleichzeitig schöne Andenken, die aufgehoben werden können und so noch viele Jahre lang an den jeweiligen Geburtstag erinnern.

 

Der 30. Geburtstag und das Klinkenputzen

Jeder Geburtstag ist ein besonderer Geburtstag und kann nur einmal im Leben gefeiert werden. Trotzdem gibt es ein paar Geburtstage, die noch ein wenig besonderer sind. Zu diesen Geburtstagen gehören beispielsweise der 1., der 18. und der 50. Geburtstag. Aber auch der 30. Geburtstag ist kein gewöhnlicher Geburtstag. Viele sehen diesem Tag mit gemischten Gefühlen entgegen. Immerhin endet die Zeit, in der das Alter mit einer 2 begann und in der das Geburtstagskind als Person in den Zwanzigern noch als junger Erwachsener galt. Mit dem Eintritt in die Dreißiger ist es mit der Jugendlichkeit endgültig vorbei und das richtige Erwachsenenleben fängt an. Bei manch einem macht sich deshalb Torschlusspanik breit und er würde den Tag am liebsten aus dem Kalender streichen. Andere wiederum freuen sich auf den 30. Geburtstag und feiern ein großes Fest. Mitunter muss das Geburtstagskind auch den Brauch des Treppenfegens über sich ergehen lassen. Diese Sitte zum 30. Geburtstag stammt ursprünglich aus Bremen, ist inzwischen aber auch in anderen Teilen Deutschlands verbreitet. Der Brauch trifft das Geburtstagskind, wenn es an seinem 30. Geburtstag noch nicht verheiratet oder zumindest verlobt ist. Bekleidet mit Frack und Zylinder oder einem Kostüm muss der Junggeselle solange die Treppen der Stadtkirche oder des Rathauses, den Marktplatz oder einen anderen öffentlichen Platz im Ort fegen, bis ihn eine Jungfrau durch einen Kuss erlöst. Das Gegenstück für weibliche Geburtstagskinder ist das Klinkenputzen. So muss eine ledige Frau an ihrem 30. Geburtstag solange die Klinken von Kirche, Rathaus oder anderen Gebäuden polieren, bis sie durch den Kuss eines jungen Mannes erlöst wird.

 

Video wie man Geburtstagskarten bastelt

Es ist sicherlich nicht sonderlich schwer, eine hübsche Geburtstagskarte zu finden. Die Auswahl in den Geschäften ist groß und von schlichten oder klassisch-eleganten bis hin zu aufwändigen, modernen und witzigen Karten ist alles dabei. Wer es noch persönlicher mag, kann die Karte natürlich auch selbst basteln, eine Idee dafür ist hier zu sehen:

Die 3 Bestandteile einer Geburtstagskarte zum 30.

Schwieriger wird es allerdings, wenn es darum geht, die Geburtstagkarte mit Text zu füllen. Natürlich würde es ausreichen, einfach nur herzliche Glückwünsche hineinzuschreiben oder alles Gute zu wünschen. Allerdings wäre das doch ein wenig langweilig und einfallslos. Zu einem besonderen Ereignis wie dem 30. Geburtstag sollte also etwas ebenso Besonderes her. Im Internet und in Büchern finden sich unzählige Muster und Vorlagen, die der Gratulant als Anregung nutzen kann. Schreibt er ein solches Muster nicht einfach nur ab, sondern versieht es mit einer persönlichen Note, entsteht ein individueller und vor allem einzigartiger Geburtstagsgruß für das Geburtstagskind. Dabei wiederum können dem Gratulanten vielleicht folgende Tipps und Tricks weiterhelfen:

  • Glückwunsch zum 30. GeburtstagDer Inhalt. Als erstes sollte sich der Gratulant überlegen, was er dem Geburtstagskind mit auf den Weg geben möchte. So kann er beispielsweise all das Gute aneinanderreihen, was er dem Geburtstagskind wünscht. Er kann aber auch einen guten Ratschlag formulieren, durch besinnliche Worte zum Nachdenken anregen, das Geburtstagskind durch eine lustige Botschaft zum Lachen bringen oder mit einem Augenzwinkern ein wenig frech-ironisch gratulieren. Allerdings sollte der Gratulant beachten, wer das Geburtstagskind ist und in welchem Verhältnis er zu ihm steht. Beim kleinen Bruder wird er vermutlich andere Worte wählen als bei der Schwiegermutter und bei der besten Freundin kann er sich mit witzigen Kommentaren oder guten Ratschlägen wahrscheinlich weiter aus dem Fenster lehnen als beim Chef.
  • Die Form. Glückwünsche zum Geburtstag sind in verschiedenen Varianten möglich. So kann der Gratulant einen eigenen Text verfassen und eher stichwortartig in die Karte schreiben oder ausformulieren. Er kann ein Gedicht, Zeilen aus einem Songtext oder schlaue Worte eines berühmten Menschen zitieren und durch einen eigenen Gruß ergänzen. Beliebt ist es aber auch, Geburtstagsgrüße, wie in unserem Beispiel unten, in gereimter Form zu überbringen. Hier gibt es übrigens einen guten Trick, mit dem sich der Gratulant behelfen kann, wenn ihm selbst nicht viel einfallen will. Er kann nämlich ein klassisches Gedicht, einen Kinderreim oder ein Volkslied auswählen und den Text auf das Geburtstagskind anpassen, indem er einzelne Wörter austauscht.
  • Die persönliche Note. Damit die Geburtstagsgrüße eine persönliche Note bekommen, sollten sie sich direkt an das Geburtstagskind richten oder über das Geburtstagskind erzählen. Dafür kann der Gratulant zusammentragen, was er über den Jubilar weiß oder was ihn besonders macht. Stichworte hierbei können beispielsweise der Geburtsort, die wichtigsten Personen oder Stationen im Leben des Geburtskindes, Eigenheiten und Charaktereigenschaften, Hobbys, die größten Wünsche und Ziele oder auch gemeinsame Erlebnisse von Geburtstagskind und Gratulant sein. Diese Infos kann der Gratulant dann in seine Glückwünsche einfließen lassen.

 

Formular Glückwunsch zum 30. Geburtstag

Liebe/r _________________________,

zu Deinem 30. Geburtstag wünsche ich Dir Gesundheit, Geld und Glück
und dass Du alle Deine Träume und Ziele erreichst, Stück für Stück.

Und noch etwas will ich Dir sagen:
Sorgen um Deine Jugendlichkeit müssen Dich ab jetzt nicht mehr plagen.

Genieße stattdessen des echten Erwachsenendaseins Vorzüge,
denn die gibt es, das weiß ich aus eigener Erfahrung, zur genüge!

 

Unterschrift